Von der Museumsführung bis zum Kiddush: Neue Zusammenarbeit mit der Checkpoint Charlie Foundation

Im Juli erwartet uns eine Reihe spannender Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Checkpoint Charlie Foundation. Diese Stiftung ist eine Nonprofit-Organisation, die 1994 nach Abzug der amerikanischen Truppen vom Berliner Abgeordnetenhaus gegründet wurde. Ihr Ziel ist, die kulturellen und gesellschaftlichen Beziehungen zwischen Berlin und den USA durch gegenseitige Besuche und Austauschprogramme zu fördern. Vom 19. bis 26. Juli ist eine Gruppe von Lehrern aus Berlins Partnerstadt L.A. zu Besuch – ein schöner Anlass zu einem gemeinsamen Kiddush am Freitag, den 24. Juli, merkt euch den Termin schon einmal vor!

Darüber hinaus gibt es aber noch weitere interessante Programmpunkte, zu denen Freunde des Fraenkelufers herzlich eingeladen sind: Vom Besuch des Museums Blindenwerkstatt Otto Weidt über den Gedenkort SA-Gefängnis Papestrasse bis hin zur Vorführung des Film “Apartment in Berlin”. Die Liste der Veranstaltungen und der verfügbaren Plätze findet ihr hier, bei Interesse könnt ihr den Projektleiter James Griffin direkt kontaktieren: projekt@cc-stiftung.de.

****************
In July we are pleased to be working with the Checkpoint Charlie Foundation. The Foundation was established following the withdrawal of U.S. forces from Berlin in an effort to maintain cultural and educational contacts between the two countries and especially between Berlin and its sister city, Los Angeles. The Foundation is bringing a group of L.A. public school teachers to Berlin from 19-26 July for a Holocaust education program, as well as to learn about Berlin’s living Jewish community. Mark your calendars for a wonderful kiddush with the group at the Ufer on 24 July!

Additionally, you are all welcome to participate in the group’s various events that week. The schedule of events you can find here. For more information, contact James Griffin: projekt@cc-stiftung.de.

Advertisements