Die Hohe Feiertage 5782 in der Synagoge Fraenkelufer

Auch in diesem Jahr möchten wir gerne so viele von euch wie möglich zu den Feiertagen am Fraenkelufer begrüßen. Leider sind wir durch die Pandemie weiterhin eingeschränkt. Hier kommen die wichtigsten Informationen:

Anmeldung für Rosh haShana und Yom Kippur
Durch die Abstandsregeln können etwa 60 Personen gleichzeitig an den Feiertags-Gottesdiensten in der Synagoge teilnehmen. Daher können wir leider keine Garantie auf die Teilnahme an einem bestimmten Gebet geben. Beterinnen und Beter müssen sich zu den einzelnen Gebeten anmelden – bitte nutzt dafür dieses Formular (wenn ihr Hilfe braucht, könnt ihr uns auch an 5782@fraenkelufer.de schreiben). Aufgrund der begrenzten Plätze können wir nur diejenigen bei der Vergabe berücksichtigen, die eine Synagogenkarte erworben haben. (Infos weiter unten)

Schutz vor Corona
Voraussetzung für die Teilnahme an den Feiertagsgebeten ist eine vollständige Impfung ODER ein aktueller negativer Schnelltest (Nachweis nicht älter als 24h) ODER die Genesung nach einer Corona-Erkrankung (Nachweis nicht älter als 6 Monate). Kinder ab 6 Jahren sollten einen Test bringen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Bitte bringt die entsprechenden Nachweise zu den Gebeten mit und zeigt sie ungefragt am Eingang. Alternativ könnt ihr sie uns vorab an info@fraenkelufer.de schicken. Während der Gebete und beim Aufenthalt in der Synagoge müssen weiterhin medizinische Masken getragen werden. Wir aktualisieren derzeit unser Hygienekonzept für den Besuch der Synagoge in Corona-Zeiten und versenden es rechtzeitig vor den Feiertagen.

Zusätzliche Gebete
Zu Rosh haShana gibt es zusätzliche Gottesdienste: Am 6. September gibt es um 18:00 Uhr ein Abendgebet zusätzlich zum Gebet um 19:00 Uhr. Am 7. September um 9:30 Uhr gibt es ein paralleles Morgengebet in der Sukka, das wir partizipativ organisieren (Beterinnen und Beter können sich aktiv in die Gestaltung des Gebets einbringen).

Auch wenn ihr nicht zu den Gebeten kommen könnt oder wollt, seid ihr am Dienstag, den 7. September um 12:00 Uhr mittags herzlich zum Shofar-Blasen außerhalb der Synagoge eingeladen. Im Anschluss versammeln wir uns zum gemeinsamen Tashlich-Gebet am Kanal, für das man sich nicht anmelden muss.

Synagogenkarten

Aufgrund der begrenzten Plätze konnen wir nur diejenigen bei der Vergabe berücksichtigen, die eine Synagogenkarte erworben haben. Bestellt eure Karten hier über das Online-Formular. 

Weitere Infos zu den Synagogenkarten findet ihr hier.

Essen

Am Fraenkelufer gibt es zu Rosh haShana keine großen Feiern und Essen, sondern kleine Steh-Kiddushim. Zu Sukkot werden wir kleine Kiddushim in der Sukka anbieten. 

***

High Holy Days 5782 at Fraenkelufer


We would love to welcome as many of you as possible to the synagogue during the High Holy Days. Sadly, however, due to the pandemic, we are still very limited. We have put together the most important information for you here:

Registration for Rosh haShana and Yom Kippur
Due to corona regulations regarding distancing, a total of around 60 people can gather inside the synagogue for High Holy Day services at any given time. Sadly, this means that we cannot guarantee that you will be able to attend a specific service.

Anyone who would like to attend prayers, please sign up for them via this form (if you need any assistance at all, please send an e-mail 5782@fraenkelufer.de to us). Due to the limited spots available, they will be given to those who have acquired synagogue tickets. (Find more information on them see below)

Staying safe during corona
Everyone attending High Holy Day prayers has to be either fully vaccinated OR have been tested negatively within the last 24h OR have recovered from corona within the last 6 months. Children 6 years and older should bring a test not older than 48 hours.

Please remember to provide us with proof of this and make sure to show it at the entrance without our asking. Alternatively, you can also send it via e-mail info@fraenkelufer.de beforehand.

During prayer and inside the synagogue you are still required to wear medical masks. We are currently in the process of updating our hygiene concept regarding synagogue attendance during corona and will be sending it out in due time, before the holidays.

Additional services
There will be additional services for Rosh haShana: On September 6 at 6pm there will be an evening service in addition to the service at 7pm. On September 7 at 9.30am, there will be a second, simultaneous morning service, which is being organised participatively, meaning community members can actively contribute to its final shape.

Regardless of whether you want or can come to services or not, you are warmly invited to the shofar blowing outside the synagogue on Tuesday, September 7, at noon. Afterwards, we will be gathering by the canal for tashlich prayer, for which no registration is needed.

Synagogue tickets
Please make sure to buy synagogue tickets in order to be able to join High Holy Day services. It is also a great way of showing your affiliation with Fraenkelufer and supporting our synagogue.

There are several annual passes available, depending on your financial possibilities and interest in supporting the synagogue:

  • Full price/seating ticket: 50 euros.
  • Reduced ticket for youth and students: 30 Euro
  • Guest or supporter ticket (without name): 20 Euro

You can order your tickets via the online form here. You can then pick them up in person from Grigorij Kristal, on August 27 and September 3, between 6.30pm and 7pm, at Fraenkelufer Synagogue.
The money for the tickets will be given to the Jewish Community of Berlin. Additionally, we are happy to receive donations made directly to Fraenkelufer Synagogue (find more information and the account details here).

Food
This year’s High Holy Day meals will, again, be taking place with very few people only. Following services, there will be a symbolic snack at Fraenkelufer. We will also be offering small kiddushim in the sukkah for Sukkot.

Synagogenkarten 5782

Habt ihr schon eure Synagogenkarten für die hohen Feiertage bzw. das kommende Jahr 5782? Mit den Karten zeigt ihr eure Zugehörigkeit zum Fraenkelufer und unterstützt unsere Synagoge. Außerdem haben Inhaber/innen von Synagogenkarten bei den Feiertagsgebeten Vorrang – also bestellt am besten gleich.

Es gibt verschiedene Jahreskarten, je nach Zahlkraft und Unterstützungsinteresse:
• Voller Preis/Platzkarte: 50 Euro
• Reduzierte Karte für Jugendliche und Studierende: 30 Euro
• Gäste- bzw. Unterstützerkarte (ohne Namen): 20 Euro

Bestellt eure Karten hier über das Online-Formular.

Die Karten bekommt ihr dann persönlich bei Grigorij Kristal, freitagabends von 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr, in der Synagoge Fraenkelufer.

Das Geld für die Tickets kommt der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zugute. Darüber hinaus freuen wir uns über Spenden direkt an die Synagoge Fraenkelufer (Infos zum Spendenkonto hier).

Synagogue cards for the year 5782

Do you already have your synagogue cards for the High Holidays or the coming year 5782? With the cards you show your affiliation to Fraenkelufer and support our synagogue. In addition, synagogue card holders have priority at the holiday prayers – so it’s best to order now.

There are several annual passes available, depending on your paying power and support interest:
• Full price/seat card: 50 euros.
• Reduced price card for youth and students: 30 Euro
• Guest or supporter card (without name): 20 Euro

Order your tickets here via the online form.

You can get the tickets personally from Grigorij Kristal, Friday evenings from 18:30 to 19:00, at Fraenkelufer Synagogue.

The money for the tickets will be given to the Jewish Community of Berlin. Additionally, we are happy to receive donations made directly to Fraenkelufer Synagogue (find more information and the account details here).

Verhalten in der Synagoge in Zeiten von Corona

(English below)

Ankunft in der Synagoge: Bitte kommt rechtzeitig an, damit wir vor dem Gebet Zeit haben, Einlass und Sitzordnung zu regeln. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, sowohl durch die gesetzlichen Vorgaben als auch durch die Abstandsregeln. Die Sicherheitsleute werden die Ankommenden zählen und den Einlass entsprechend regeln. Bitte habt Verständnis, dass wir keine weiteren Beter/innen hineinlassen können, wenn die erlaubte Personenzahl erreicht ist. 

Wenn ihr Kaddisch sagen müsst, gebt uns bitte vorab Bescheid, dann bemühen wir uns, euch die Teilnahme am Gebet zu ermöglichen. 

Anwesenheitsliste: Wir sind verpflichtet zu dokumentieren, wer am Gebet teilnimmt, damit eventuelle Infektionsketten nachvollzogen werden können. Zu diesem Zweck werden die Sicherheitsleute eure Namen und Kontaktdaten aufnehmen. Um diesen Prozess einfacher zu gestalten, könnt ihr uns auch vorher eine E-Mail schreiben (es sei denn, ihr steht ohnehin schon auf unserer Liste). 

Abstand: Extrem wichtig ist, dass die Anstandsregeln (1,5 Meter) eingehalten werden. Verzichtet auf Händeschütteln, Umarmungen und sonstige Berührungen. 

Bitte bringt eine medizinische oder FFP2-Gesichtsmaske mit. Die Maske muss während des gesamten Aufenthalts in der Synagoge, auch während des Gebets, getragen werden, insbesondere bei lauten Antworten im Gebet. 

Hygiene: Bitte wascht euch bei Ankunft in der Synagoge gleich die Hände. Am Eingang findet ihr außerdem Desinfektionsmittel für die Hände. Bitte bringt eigene Kippot und Tallitot mit. Die Gebetsbücher der Synagoge können zwar verwendet werden, aber bitte nutzt auch hier nach Möglichkeit eure eigenen Gebetsbücher. Siddurim der Synagoge dürfen nicht vor Ende des Gebets zurückgelegt werden, um zu verhindern, dass sie mehrmals berührt werden.

Sitzordnung: Bei Einhaltung des nötigen Abstands finden in der Synagoge etwa je 23 Frauen und Männer Platz (zzgl. Kantor, Rabbiner, Baal Kore und ein Gabbai). Die Sitzkissen auf den Bänken und Stühlen zeigen euch, wo ihr Platz nehmen könnt. Andere Plätze dürfen nicht verwendet und Stühle dürfen nicht bewegt werden. Nur jede zweite Sitzreihe darf genutzt werden. Für die Frauen stehen neben den Plätzen im Eingangsbereich (Bänke und Stühle) auch der Teppich-Bereich hinten sowie die Frauenempore zur Verfügung. Personen, die im gleichen Haushalt leben, können ggf. zusammensitzen. 

Torah-Lesung: Nur der Baal Kore berührt die Torah. Wer zur Torah aufgerufen wird, bleibt am Rand der Bima stehen, damit ausreichend Abstand zum Baal Kore besteht. Nach dem Mischeberach verlässt der Aufgerufene gleich die Bima. 

Ende des Gebets: Bitte verlasst nach dem Gebet unverzüglich das Gebäude. Um Gedränge zu vermeiden, bitten wir darum, dass zuerst die Beter/innen im Eingangsbereich den Raum verlassen und danach die Personen auf den Sitzplätzen weiter hinten folgen.

Bitte unterstützt uns so gut wie möglich, damit wir alle sicher und gesund bleiben können!

***

Arrival at the synagogue: Please arrive on time so that we have time to arrange admission and seating arrangements before prayers. The number of participants is limited, both by legal requirements and by the distancing rules. The security staff will count the arrivals and arrange the entrance accordingly. Please understand that we cannot let any more congregants in once the maximum number of people has been reached.

If you need to say Kaddish, please let us know in advance and we will try to make it possible for you to participate in the prayer.

Attendance list: We are required to keep a record of whoever takes part in services so that any infection chains can be traced. For this purpose, the security staff will write down your name and contact details. To make this process easier, please send us an email before coming to Fraenkelufer (unless you’re already on our list). 

Distance: It is extremely important that the distancing rules (1.5 meters) are observed. No shaking hands, hugs or other forms of touch.

Please bring a medical or FFP2-face mask. The mask has to be worn all time during your stay in the Synagogue, also during the service and especially when responding to the cantor. 

Hygiene: Please wash your hands immediately upon arrival at the synagogue. At the entrance you will also find hand disinfectant. Please bring your own Kippot and Tallitot. The synagogue prayer books may be used, but please use your own prayer books if possible. Siddurim from the synagogue must not be put back before the end of the prayer so as to avoid being touched multiple times.

Seating arrangements: If the necessary distance is observed, the synagogue can accommodate about 23 men and women (plus cantor, rabbi, Baal Kore and a Gabbai). The seat cushions on the benches and chairs show you where you can sit. Other places may not be used and chairs may not be moved. Only every second row of seats may be used.

For the women, in addition to the seats in the entrance area (benches and chairs), the carpet area in the back and the women’s gallery are also available. Persons living in the same household can sit together if necessary.

Torah reading: Only the Baal Kore touches the Torah. Those who are called to the Torah should remain at the edge of the Bima so that there is sufficient distance to the Baal Kore. After the Mi’sheberach, the person called up should leave the Bima immediately.

End of services: Please leave the building immediately after services. In order to avoid crowds, we ask that first the congregants in the entrance area leave the room and then the people in the seats further back follow.

Please support us as much as possible so we can all stay safe and healthy!

Gottesdienstzeiten Hohe Feiertage 5780

Shana tova umetuka!

29. September – Erev Rosh haShana – 19:00 Uhr
30. September – Morgengebet Rosh haShana 1. Tag – 9:30 Uhr (Kinderprogramm ab 10:00 Uhr)
30. September – Tashlich – 18:30 Uhr (am Kanal gegenüber der Synagoge)
30. September – Abendgebet Rosh haShana – 19:00 Uhr
1. Oktober – Morgengebet Rosh haShana 2. Tag – 9:30 Uhr

4. Oktober – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
5. Oktober – Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

8. Oktober – Erev Yom Kippur – 18:00 Uhr (Beachte den früheren Beginn!)
9. Oktober – Yom Kippur – 10:00 Uhr (Fastenende 19:15 Uhr)

11. Oktober – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
12. Oktober – Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

13. Oktober – Erev Sukkot – 19:00 Uhr (Kinderprogramm ab 14:00 Uhr)
14. Oktober – Morgengebet Sukkot 1. Tag – 9:30 Uhr
14. Oktober – Abendgebet Sukkot 2. Tag – 19:00 Uhr
15. Oktober – Morgengebet Sukkot 2. Tag – 9:30 Uhr

18. Oktober – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
19. Oktober- Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

20. Oktober – Hoschana Rabba/Erev Shemini Atzeret – 19:00 Uhr
21. Oktober – Morgengebet Shemini Atzeret – Jizkor 09:30 Uhr
21. Oktober – Erev Simchat Thora – 19:00 Uhr (Kinderprogramm ab 17:00 Uhr)
22. Oktober – Morgengebet Simchat Thora – 9:30 Uhr

Synagogenkarten 5780

(English below)

Ab sofort habt ihr wieder die Möglichkeit, Synagogenkarten fürs Fraenkelufer zu erwerben. Aus folgenden Jahreskarten könnt ihr auswählen:

  • Voller Preis/Platzkarte: 50 Euro
  • Reduzierte Karte für Jugendliche und Studierende: 30 Euro
  • Gäste- bzw. Unterstützerkarte (ohne Namen): bis 20 Euro

Bestellt eure Karten hier über das Online-Formular.

Die Karten bekommt ihr dann persönlich bei Grigorij Kristal, freitagabends von 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr, in der Synagoge Fraenkelufer.

Ihr könnt entweder vor Ort bar bezahlen oder den Betrag vorab überweisen:
Konto: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Verwendungszweck: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX

**********

From now on, you can buy synagogue tickets for the Fraenkelufer again. You can choose from the following annual tickets:

  • Full price/seat ticket: 50 Euro
  • Reduced ticket for young people and students: 30 euros.
  • Guest or supporter ticket (without name): up to 20 euros.

Order your tickets here via the online form.
You can pick up the tickets personally from Grigorij Kristal, Friday evenings from 18:30 to 19:00, at the Fraenkelufer synagogue.

You may pay in person or make a bank transfer in advance:
Account: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Reference: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX

Spendenaufruf

Spendenaufruf

(English below)

Spendenaufruf: eure Unterstützung für die Renovierung von Eingangsbereich und Kiddushraum

Liebe Freund/innen und Unterstützer/innen,

in unserer Synagoge stehen dringende Renovierungsarbeiten an. Seit einem Wassereinbruch im Eingangsbereich gibt es dort große braune Flecken an Wand und Decke. Das ist wirklich kein schönes Willkommen für unsere Beter und Gäste!

Im Kiddushraum, wo fast alle unsere Veranstaltung stattfinden, blättern Putz und Farbe ab. Der historische Stuck muss dringend ausgebessert werden, um eine dauerhafte Schädigung zu verhindern. Diese Mängel möchten wir unbedingt noch vor den hohen Feiertagen beseitigen.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir uns auch gleich einen lang gehegten Wunsch erfüllen: Ihr wisst ja, dass man im Kiddushraum oft kaum sein eigenes Wort versteht, und bei 80 und mehr Gästen ist die Lautstärke einfach unerträglich. Daher wollen wir nun endlich Akustikplatten anbringen lassen.

Um all dies zu ermöglichen, brauchen wir eure Unterstützung, also eure Spenden! Helft mit und tragt dazu bei, dass unsere Synagoge ein schöner und gastfreundlicher Ort ist, an den alle gerne kommen!

Unser Spendenziel liegt bei 5000 Euro.
Eure Spenden könnt ihr auf das Konto des gemeinnützigen Vereins Freunde der Synagoge Fraenkelufer e.V. überweisen:

Spendenkonto: Freunde der Synagoge Fraenkelufer e.V.
IBAN: DE02 8306 5408 0004 8876 46
Verwendungszweck: Renovierung

oder auch hier per PayPal bezahlen: paypal.me/FraenkeluferSynagoge
Natürlich stellen wir euch gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Vielen Dank für eure Unterstützung!
Euer FdF-Vorstand

Call for donations: Support Needed for the Renovation of Entrance and Kiddush Room!

Dear friends and supporters,

Our synagogue is in urgent need of renovation. Ever since some flooding in the entrance area, big brown spots on the walls and ceiling have appeared. This is really not a nice welcome for our congregants and guests!

In the Kiddush room, where almost all our events take place, plaster and paint are peeling off. The historic stucco urgently needs to be repaired in order to prevent permanent damage. We absolutely want to remedy these defects before the high holidays.

On this occasion, we also want to fulfill a long-cherished wish: in the Kiddush room, one can hardly hear anything well, and with 80 or more guests, the volume is simply unbearable. That’s why we finally want to install acoustic panels.

To make all this possible, we need your support. So please donate! Help us make our synagogue a beautiful and welcoming place that everyone loves to come to!

Our goal is 5.000 Euros.
You can transfer your donations to the account of the non-profit association Freunde der Synagoge Fraenkelufer e.V.:

Account: Freunde der Synagoge Fraenkelufer e.V.
IBAN: DE02 8306 5408 0004 8876 46
BIC: GENODEF1SLR
Purpose: Renovierung
or pay with PayPal: paypal.me/FraenkeluferSynagoge
We will of course gladly issue you a donation receipt.

Thank you so much for your support!
Your FdF Board

Gottesdienstzeiten Hohe Feiertage 5778/5779

Shana tova umetuka!

9. September – Erev Rosh haShana – 19:00 Uhr
10. September – Morgengebet Rosh haShana 1. Tag – 9:30 Uhr (Kinderprogramm ab 10:00 Uhr)
10. September – Tashlich – 18:30 Uhr (am Kanal gegenüber der Synagoge)
10. September – Abendgebet Rosh haShana – 19:00 Uhr
11. September – Morgengebet Rosh haShana 2. Tag – 9:30 Uhr

14. September – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
15. September – Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

18. September – Erev Yom Kippur – 18:45 Uhr (Beachte den früheren Beginn!)
19. September – Yom Kippur – 10:00 Uhr (Fastenende 20:03)

21. September – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
22. September – Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

23. September – Erev Sukkot – 19:00 Uhr (Kinderprogramm ab 16:30 Uhr)
24. September – Morgengebet Sukkot 1. Tag – 9:30 Uhr
24. September – Abendgebet Sukkot 2. Tag – 19:00 Uhr
25. September – Morgengebet Sukkot 2. Tag – 9:30 Uhr

28. September – Kabbalat Schabbat – 19:00 Uhr
29. September – Morgengebet Schabbat – 9:30 Uhr

1. Oktober – Morgengebet Shemini Atzeret – Jizkor 09:30 Uhr
1. Oktober – Erev Simchat Thora – 19:00 Uhr (Kinderprogramm ab 16:30 Uhr)
2. Oktober – Morgengebet Simchat Thora – 9:30 Uhr

Synagogenkarten 5779

(English below)

Ihr wollt auch im Jahr 5779 wieder eure Zugehörigkeit zum Fraenkelufer zeigen, euch einen Sitzplatz an den Hohen Feiertagen sichern oder einfach deutlich machen, wie wichtig euch unsere Synagoge ist? Dann habt ihr ab sofort wieder die Möglichkeit, Synagogenkarten zu erwerben.
Es gibt verschiedene Jahreskarten, je nach Zahlkraft und Unterstützungsinteresse – wählt einfach aus, was am besten für euch passt:

  • Einen festen Sitzplatz erhaltet ihr für 35 (ermäßigt) bis 50 Euro
  • Jugendliche und Studenten zahlen 25 bis 35 Euro.
  • Eine Gäste- bzw. Unterstützerkarte (ohne Name auf der Karte) erhaltet ihr für 15 bis 25 Euro

Bitte schreibt eine Mail an grigorij.kristal@gmx.de und „bestellt“ die Karten direkt ans Fraenkelufer, wo ihr sie z.B. Freitagabends vor dem Shabbat-Gebet abholen könnt. Am besten holt ihr die Karten möglichst bald ab bzw. nutzt die Freitagabende im August und September, um den Andrang am Erev Rosh haShana zu vermeiden.

Ihr könnt entweder vor Ort bar bezahlen oder den Betrag vorab überweisen:
Konto: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Verwendungszweck: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX

**********

Do you want to show your support for Fraenkelufer and secure your place for the upcoming High Holidays? You have the opportunity to do so by purchasing synagogue tickets.
There are different kinds – simply choose what works best for you:

  • a specific seating place for €35 (reduced), €50 (regular)
  • youth and student discounts from €25-€35
  • guest or supporter (without a name) from €15-€25

Please send an email to grigorij.kristal@gmx.de with your choice. Tickets will be sent directly to the Fraenkelufer, where you can pick them up (for example, on Friday evening before Shabbat prayers). It is best to pick up your tickets as soon as possible and take advantage of Friday evening services in August and September so you can avoid the rush on Erev Rosh Hashana.

You may pay in person or make a bank transfer in advance:
Account: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Reference: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX

Begegnungstage im und um den Graefe-Kiez – 2018

Dieses Jahr seid ihr wieder herzlich zu den Begegnungstagen im und um den Graefe-Kiez eingeladen – diesmal vom 24. Juni bis 01. Juli. Zu den Begegnungstagen öffnen viele der ansässigen Gemeinden ihre Tore und Türen und gewähren jedem Interessierten Einblicke in ihre Gebetshäuser, aber auch in Gebetsabläufe und Rituale. Sie bieten eine große Bandbreite an Angeboten für Neugierige, die mit ihren Fragen kommen und auf spannende Antworten hoffen, aber auch Zuhörer kommen auf ihre Kosten.
Das komplette Programm findet ihr hier im Flyer.

Das engagierte Team der Begegnungstage 2018 besteht aus:
Bahá’í Gemeinde Friedrichshain-Kreuzberg · Bethanien Haus Bethesda · Buddhistisches Tor Berlin · EmK Evangelisch-methodistische Kirche Berlin-Kreuzberg · Heilig-Kreuz-Kirche · Islamische Grundschule · St. Christophorus · St. Marien Liebfrauen Kirche · Sufi-Zentrum Rabbaniyya – Der Wahre Mensch e.V. · Fraenkelufer Synagogue

Synagogenkarten für das Jahr 5778

Ihr wollt auch im Jahr 5778 wieder eure Zugehörigkeit zum Fraenkelufer zeigen, euch einen Sitzplatz an den Hohen Feiertagen sichern oder einfach deutlich machen, wie wichtig euch unsere Synagoge ist? Dann habt ihr ab sofort wieder die Möglichkeit, Synagogenkarten zu erwerben.
Es gibt verschiedene Jahreskarten, je nach Zahlkraft und Unterstützungsinteresse – wählt einfach aus, was am besten für euch passt:

  • Einen festen Sitzplatz erhaltet ihr für 35 (ermäßigt) bis 50 Euro
  • Jugendliche und Studenten zahlen 25 bis 35 Euro.
  • Eine Gäste- bzw. Unterstützerkarte (ohne Name auf der Karte) erhaltet ihr für 15 bis 25 Euro.

Bitte schreibt eine Mail an grigorij.kristal@gmx.de und „bestellt“ die Karten direkt ans Fraenkelufer, wo ihr sie z.B. Freitagabends vor dem Shabbat-Gebet abholen könnt. Am besten holt ihr die Karten möglichst bald ab bzw. nutzt die Freitagabende im August und September, um den Andrang am Erev Rosh haShana zu vermeiden.
Ihr könnt entweder vor Ort bar bezahlen oder den Betrag vorab überweisen:

Konto: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Verwendungszweck: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX

***********

High Holiday tickets for 5778: Order yours now!

Show your support for Fraenkelufer and secure your place for the upcoming High Holidays by getting your tickets:

  • Regular seat reservation: 35 (reduces)-50€
  • Youth and student discount: 25-35€
  • Guest or supporter (without name on ticket): 15-25€

Send an email to grigorij.kristal@gmx.de. You can pick up tickets directly from the Ufer when you come by for a Shabbat service, and pay either directly then in cash or transfer to

Account: Jüdische Gemeinde zu Berlin, Synagoge Fraenkelufer
Purpose: „Synagogenkarten Fraenkelufer”
Bank: Berliner Sparkasse
IBAN: DE 26 1005 0000 6000 0311 98
BIC: BELADEBEXXX